Bezirksfamilien Tag am 01. Mai in Nievern

Nur eine kleine Gruppe wanderte in diesem Jahr auf Grund schlechten Wetters zum Familientag des Bezirks Rhein-Lahn in Nievern. Dort hatte allerdings die Kolpingfamilie Nievern-Fachbach-Miellen in vorzüglicher Weise für die Wanderer und die „Nicht“-Wanderer gesorgt, sodass doch noch eine große Kolping“familie“ zusammen kam.IMG_6345

Gelungene Seniorenfreizeit im Vogelsberg

Eine sechstätige Seniorenfreizeit verbrachten jetzt 45 Mitglieder der Kolpingfamilien Lahnstein St. Barbara, St. Martin und Braubach Heilig Geist in dem Kolping-Feriendorf in Herbstein. Während die Vormittag dem Morgenlob, der Morgengymnastik sowie kleineren Wanderungen vorbehalten war, wurden an den Nachmittagen verschiedene Ausflüge unternommen. Der erst Ausflug ging nach einer Vogelsberg-Rundfahrt in die historische Altstadt von Alsfeld zu einer Kaffeerast. Am nächsten Tag stand eine Fahrt in das Landschlösschen Fasanerie vor den Toren Fuldas, das um 1735 von dem Fürstabt von Dalberg erbaut wurde, auf dem Programm. Der letzte Tag wurde für einen Bummel durch Städtchen  Lauterbach genutzt. Die Abende wurden in geselliger Runde gemeinsam verbracht. Während an einem Abend ein Konzert mit dem Chor „Vocalissimo“ angeboten wurde, gestaltete die Gruppen den letzten Abend mit Unterstützung des pfiffigen Heimleiters Hubert Straub selbst mit eigenen Sketchen und Vorträgen. Im August ist Nachtreffen geplant, damit bei einem Rückblick die aufgenommenen Fotos gezeigt und Erinnerungen ausgetauscht werden können. Auch soll die Fahrt 2017, die für die letzte April-Woche im Kolping-Ferienparadies Pferdeberg in Duderstadt geplant ist, vorgestellt werden.

Jubiläumsfoto

Rund 100 Mitglieder, also fast die Hälfte aller Mitglieder unserer Kolpingfamilie kamen zur Aufnahme des Jubiläumsfoto vor die Barbara-Kirche.

In diesem Jahr feiert die Kolpingfamilie St. Barbara zusammen mit dem Pfarrfest am 12. Juni ihr 140jähriges Bestehen.

160318_4078_Foto-Derdzinski_Lahnstein - www.fotoatelier.biz

Wandergruppe der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara

Die letzte Wanderung führte die Wandergruppe der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara von Dachsenhausen über die ehemalige Kleinbahntrasse nach Braubach. Die Wanderstrecke von 13,4 km war in 3,5 Stunden leicht zu bewältigen, da es nur abwärts ging. Gemütlicher Abschluss war in den ehemaligen Marktstuben in Braubach. Die nächste Wanderung ist am Donnerstag, 21. April. geplant. Es wieder eine leichte Wanderung während der Obstbaumblüte auf dem Streuobstwiesenweg in Mülheim-Kärlich geplant. Der Abschluss wird dort in den Braustuben sein. Treffpunkt für die Wanderung ist um 14,00 Uhr auf dem Marktplatz Niederlahnstein zur Bildung von Fahrgemeinschaften.

SONY DSC

Aufruf zur Wahl

Liebe Lahnsteinerinnen und Lahnsteiner,

vor dem Hintergrund von zunehmender fremdenfeindlicher Agitation rechter Parteien, von Gewalttätigkeiten gegen ausländische Mitbürger und Flüchtlinge sowie von Brandanschlägen gegen Unterkünfte rufen wir Sie alle auf:

Erheben Sie bei der Landtagswahl am 13. März Ihre Stimme für MITMENSCHLICHKEIT und TOLERANZ und gegen dumpfe Parolen und Angstmacherei! Gehen Sie zur Wahl und setzen Sie mit ihrer Stimme für eine demokratische Partei den fremdenfeindlichen Parolen der Radikalen von rechts Ihren Widerstand entgegen! Wählen Sie Demokratie, Rechtsstaat, Vielfalt und Toleranz statt Hass, Ablehnung und Gewalt!

Die Ortsausschüsse der katholischen Gemeinden St. Barbara und St. Martin in Lahnstein
Kolpingfamilie St. Barbara        Kolpingfamilie St. Martin

Kolpingbegegnung Bezirk Rhein-Lahn und Brasilien

Während seines Deutschland-Aufenthaltes besuchte der Generalpräses des Kolpingwerkes Brasilien, Pater Pedro Arnold Silva, auch die Kolpingsfamilien im Bezirk Rhein-Lahn. Zunächst wurde die „Tafel“ im Pfarrzentrum am Europaplatz besucht. Danach ging es zur Johanniskirche. Nach einer kurzen Führung und Besinnung mit Manfred Steiger, spielte Ralf Cieslik auf der neuen „Schwalbenorgel“.  Anschließend ging es ins Gemeindehaus, wo schon Kaffee und Kuchen warteten. Hier stellte Pater Pedro das Kolpingwerk Brasilien mit seinen 8.500 Mitglieder vor.
Zum Abschluss des Besuches wurde mit Pater Jijo, Pater Petro und Diakon Peter Fiescher ein Gottesdienst in der Krypta der Barbara-Kirche gefeiert.

Konzert eröffnet Jubiläumsreigen

Mit einen Konzert in der Johanniskirche mit den international bekannten Sängern, der Sopranistin Patricia Gonzalès, Brasilien, und dem Tenor Walter Castillo, Argentinien, und der Organistin Svetlana Richert eröffnete die Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara ihr Jubiläumsjahr. Die 1876 gegründete Kolpingfamilie, die auf den Priester, Publizisten und Sozialreformer Adolph Kolping zurück geht, feiert in diesem Jahr ihr 140jähriges Bestehen. Die beiden Sänger wussten die Besucher mit bekannten und weniger bekannten geistlichen Liedern zu erfreuen. Die Konzertbesucher dankten dies mit großem Beifall.

Fotos: Wilfried Schrupp

Aktive Wandergruppe

Die letzte Wanderung führte die Wandergruppe der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara in von Niederlahnstein nach Ehrenbreitstein. 22 Wanderer waren zweieinhalb Stunden bei schönstem Wetter unterwegs um die ausgesuchte Strecke von 9,4 km über Pfaffendorf durch das Bienhorntal und den Asterstein nach Ehrenbreitstein zu meistern. Unterwegs konnten die Wanderer herrliche Aussichten auf Koblenz und die Umgebung genießen. Gemütlicher Abschluss war in der Weinstube Metzinger. Die nächsten Wanderungen sind am 17. März und am 21. April. geplant. Während die Wanderung im März von Dachsenhausen nach Braubach führen soll ist für April wieder eine Wanderung auf dem Streuobstwiesenweg in Mülheim-Kärlich geplant.

Bild: Die Gruppe bei einer Rast auf dem Asterstein - Foto: Peter Stockhausen
Bild: Die Gruppe bei einer Rast auf dem Asterstein – Foto: Peter Stockhausen

Konzert am 26. Februar 2016 – 19.00 Uhr in der Johanniskirche in Lahnstein

Die Kolpingfamilie St. Barbara unterstützte die Arbeit der Arnsteiner Patres in Morón, einer „Vor-„Stadt von Buenos Aires/Argentinien. Aus der dortigen Gemeinde stammt Walter M. Castillo, der in den letzten Jahren u.a. Konzerte in Koblenz, Lahnstein und Obernhof gegeben hat.

Zusammen mit seiner Lehrerin und Kollegin, der brasilianischen Sopranistin Patricia Gonzalez, wird der argentinische Tenor am Freitag, 26. Februar, in der Johanniskirche in Lahnstein bekannte und weniger bekannte geistliche Lieder darbieten.

Die beiden international bekannten Künstler haben ein Programm zusammengestellt, mit dem sie die Zuhörer begeistern und ihnen einen unvergesslichen Abend bereiten werden. Svetlana Richert (Obernhof) wird Patricia Gonzalez und Walter Castillo an der Orgel begleiten.

Das Konzert im Rahmen der Feierlichkeiten zum 140jährigen Bestehen der Kolpingfamilie St. Barbara beginnt um 19.00 Uhr; der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Im Anschluss an das Konzert besteht Gelegenheit, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen: über das Konzert, aber auch über Castillos Projekt „Oper für Kinder“, das an dem Abend von ihm vorgestellt wird.

Mitglieder der Kolpingfamilie bieten hierzu argentinischen Rotwein aus dem Eine Welt Laden Lahnstein an.