Kolpingbegegnung Bezirk Rhein-Lahn und Brasilien

Während seines Deutschland-Aufenthaltes besuchte der Generalpräses des Kolpingwerkes Brasilien, Pater Pedro Arnold Silva, auch die Kolpingsfamilien im Bezirk Rhein-Lahn. Zunächst wurde die „Tafel“ im Pfarrzentrum am Europaplatz besucht. Danach ging es zur Johanniskirche. Nach einer kurzen Führung und Besinnung mit Manfred Steiger, spielte Ralf Cieslik auf der neuen „Schwalbenorgel“.  Anschließend ging es ins Gemeindehaus, wo schon Kaffee und Kuchen warteten. Hier stellte Pater Pedro das Kolpingwerk Brasilien mit seinen 8.500 Mitglieder vor.
Zum Abschluss des Besuches wurde mit Pater Jijo, Pater Petro und Diakon Peter Fiescher ein Gottesdienst in der Krypta der Barbara-Kirche gefeiert.

Konzert eröffnet Jubiläumsreigen

Mit einen Konzert in der Johanniskirche mit den international bekannten Sängern, der Sopranistin Patricia Gonzalès, Brasilien, und dem Tenor Walter Castillo, Argentinien, und der Organistin Svetlana Richert eröffnete die Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara ihr Jubiläumsjahr. Die 1876 gegründete Kolpingfamilie, die auf den Priester, Publizisten und Sozialreformer Adolph Kolping zurück geht, feiert in diesem Jahr ihr 140jähriges Bestehen. Die beiden Sänger wussten die Besucher mit bekannten und weniger bekannten geistlichen Liedern zu erfreuen. Die Konzertbesucher dankten dies mit großem Beifall.

Fotos: Wilfried Schrupp

Aktive Wandergruppe

Die letzte Wanderung führte die Wandergruppe der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara in von Niederlahnstein nach Ehrenbreitstein. 22 Wanderer waren zweieinhalb Stunden bei schönstem Wetter unterwegs um die ausgesuchte Strecke von 9,4 km über Pfaffendorf durch das Bienhorntal und den Asterstein nach Ehrenbreitstein zu meistern. Unterwegs konnten die Wanderer herrliche Aussichten auf Koblenz und die Umgebung genießen. Gemütlicher Abschluss war in der Weinstube Metzinger. Die nächsten Wanderungen sind am 17. März und am 21. April. geplant. Während die Wanderung im März von Dachsenhausen nach Braubach führen soll ist für April wieder eine Wanderung auf dem Streuobstwiesenweg in Mülheim-Kärlich geplant.

Bild: Die Gruppe bei einer Rast auf dem Asterstein - Foto: Peter Stockhausen
Bild: Die Gruppe bei einer Rast auf dem Asterstein – Foto: Peter Stockhausen

Konzert am 26. Februar 2016 – 19.00 Uhr in der Johanniskirche in Lahnstein

Die Kolpingfamilie St. Barbara unterstützte die Arbeit der Arnsteiner Patres in Morón, einer „Vor-„Stadt von Buenos Aires/Argentinien. Aus der dortigen Gemeinde stammt Walter M. Castillo, der in den letzten Jahren u.a. Konzerte in Koblenz, Lahnstein und Obernhof gegeben hat.

Zusammen mit seiner Lehrerin und Kollegin, der brasilianischen Sopranistin Patricia Gonzalez, wird der argentinische Tenor am Freitag, 26. Februar, in der Johanniskirche in Lahnstein bekannte und weniger bekannte geistliche Lieder darbieten.

Die beiden international bekannten Künstler haben ein Programm zusammengestellt, mit dem sie die Zuhörer begeistern und ihnen einen unvergesslichen Abend bereiten werden. Svetlana Richert (Obernhof) wird Patricia Gonzalez und Walter Castillo an der Orgel begleiten.

Das Konzert im Rahmen der Feierlichkeiten zum 140jährigen Bestehen der Kolpingfamilie St. Barbara beginnt um 19.00 Uhr; der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Im Anschluss an das Konzert besteht Gelegenheit, mit den Künstlern ins Gespräch zu kommen: über das Konzert, aber auch über Castillos Projekt „Oper für Kinder“, das an dem Abend von ihm vorgestellt wird.

Mitglieder der Kolpingfamilie bieten hierzu argentinischen Rotwein aus dem Eine Welt Laden Lahnstein an.

Kolping und Karneval

Erstmals feierten die Frauengruppe und die Seniorengruppe Männer 60plus der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara gemeinsam ihren karnevalistischen Nachmittag. Mehr als 50 Kolpinger waren der Einladung ins Gemeindehaus St. Barbara gefolgt und erlebten einen schönen Nachmittag mit vielen Vorträgen. Ausschließlich „Eigengewächse“ hatten die Möglichkeit, die Bühne zu betreten, die „die Welt bedeutet“. Ob Gertrud Gottwald „ja, gäb es keine Senioren“, oder Ilse Schäfer, die von ihren „Weh Weh“chen zu berichten wusste. Jürgen Dombach oder Wolfgang Herold, der Pariser Maler Toni Baurhenn, die Märchenerzähler unter der Leitung von Helga Scheh, oder Peter Stockhausen, der viel von unserem früheren Bischof Tebartz van Elst zu erzählen wusste, während Pfarrer Thomas Barth und Renate Müller frei nach Loriot als altes Ehepaar auftraten. Zwischen den Vorträgen wusste Hans Dieter Fuchs musikalisch zu unterhalten und zum Schunkeln zu animieren.

Podiumsdiskussion zur Landtagswahl

Landtagswahl in Rheinland-Pfalz – Wen kann man wählen?

Als Entscheidungshilfe stellen sich im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion folgende Kandidaten des Wahlkreises 8 (Koblenz/Lahnstein) vor

Roger Lewentz, MdL                         SPD

Dennis Maxeiner                               CDU

Leo Neydek                                        Bündnis 90/Die Grünen

Prof. Martin Kaschny                        FDP

Michael Maaß                                    Die Linke

Dr. Wolfgang Gasteyer                      ALFA

Lennart Siefert                                    Freie Wähler

Am                         Mittwoch, dem 17. Februar 2016

um                          19:00 Uhr

im                           Gemeindehaus St. Barbara

(Niederlahnstein, Johann-Baptist-Ludwig-Straße 4B)

Moderation:           Thomas J. Scheid

  • Machen Sie sich selbst ein Bild.
  • Nutzen Sie die Möglichkeit, Fragen zu stellen.
  • Diskutieren Sie mit.

Eine Gemeinschaftsveranstaltung der Kolpingfamilien Lahnstein St. Barbara und Lahnstein St Martin

Flugreise nach Rom und Montesilvano

Die Kolpingfamilie bietet in Zusammenarbeit mit Tobit-Reisen vom 16. bis 21.10.2016 eine Flugreise nach Rom und Montesilvano an. Alle Infos können Sie dem Faltblatt (als PDF-Datei) entnehmen. Die Anmeldung ist mit der folgenden PDF-Datei möglich.

2013-12-28 Rom 126

Einige Highlights der Tour:

  • Flug mit Lufthansa von Köln über München nach Rom, Abflug 07.05 Uhr Köln, Landung 10.55 Uhr Rom FCO
  • Basilika St. Paul vor den Mauern mit dem Grab des hl. Paulus.
  • Petersdom, Teilnahme an einem Gottesdienst im Petersdom möglich (17.30 Uhr).
  • Santa Maria Maggiore
  • Spaziergang durch die Innenstadt: Von der Span. Treppe zum Trevibrunnen, Sant‘ Ignazio, Santa Maria sopra Minerva, Pantheon, Piazza Navona.
  • „Der Papstweg“: Der Pilgerweg vom Lateran – Antikes Rom – Trastevere
  • Abendgebet mit der Comunita di Sant‘ Egidio in Santa Maria in Trastevere
  • Teilnahme an der Generalaudienz des Papstes auf dem Petersplatz
  • Fahrt nach Pescara. Stadtrundgang, Besuch der Kathedrale San Setteo, des Regierungspalastes und des Muesums Delle Genti d`Abruzzo.
  • Montesilvano
  • Gespräch mit Vertretern aus Politik/Verwaltung über die Partnerschaft Lahnstein – Montesilvano

Mittendrin statt nur dabei: mit der Kolpingfamilie zum Katholikentag

Logo Katholikentag
Logo Katholikentag

Wir wollen wieder als Helfergruppe aufbrechen, anpacken und mitmachen. Der Katholikentag sucht viele aktive Helfer, die mit anfassen, wenn Zehntausende  vom 25. Mai bis 29. Mai 2016 in Leipzig zusammenkommen.

Absperren, Essen ausgeben, Einlass kontrollieren, verkaufen, Bühnen auf- und abbauen, Menschen mit Behinderung betreuen, Papphocker falten – das alles und noch viel mehr sind Helferaufgaben bei den mehr als 1.200 Einzelveranstaltungen vom Workshop über Podiumsdiskussion bis hin zu Popkonzert und Großgottesdienst.

In unserer Helfergruppe kann mitfahren, wer mind. 16 Jahre alt ist. Wir bieten eine Menge Spaß, interessante Begegnungen und einmalige Erfahrungen. Als Dankeschön für die Arbeit  – werden wir kostenlos in einem Gemeinschaftsquartier untergebracht,  – erhalten wir Vollverpflegung, – werden die Fahrkosten nach Leipzig und zurück erstattet, – erhalten wir für 5 Tage ein Ticket für Bus/Bahn in Leipzig  – dürfen wir alle Katholikentagsveranstaltungen kostenlos besuchen, – gibt’s ein traditionelles Helfertuch als Erkennungsmerkmal.

Notwendig ist  – Begeisterung und Leidenschaft für  den Katholikentag und  – die Bereitschaft an allen fünf Veranstaltungstagen ca. sechs Stunden täglich mit anzupacken.

Weitere Infos und die Möglichkeit zur Anmeldung bei Christian Müller.

Aktive Wandergruppe

Die letzte Wanderung im Jahr 2015 führte die Wandergruppe der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara in den Stadtwald von Niederlahnstein. 28 Wanderer waren gut drei Stunden unterwegs um die ausgesuchte Strecke von 9,7 km zu meistern. Auch für das Jahr 2016 sind monatliche Wanderungen geplant, die meist am 3. Donnerstag im Monat vom Kirchpatz starten. Die jeweilige Strecke von meist 8 bis 12 km wird von den zwanzig Wanderen, die im Durchschnitt im abgelaufenen Jahr an den Wanderungen teilnahmen, in 2 – 3 Stunden zurückgelegt. Die erste Wanderung ist allerdings im Jahr 2016 am Mittwoch, 13. Januar 2016 als Krippenwanderung vorgesehen. Treffpunkt ist um 13,30 Uhr am alten Kirchplatz/Lahnbrücke. Von dort geht es zur Barbara-Kirche und dann zur Johannis-Kirche und weiter nach Horchheim. Über das Kloster Bethlehem und die Pfaffendorfer-Kirche geht es weiter zur Herz-Jesu-Kirche und zur Liebfrauenkirche. Unterwegs wird Manfred Steiger an den jeweiligen Krippen zu einer kurzen Besinnung einladen. Abschluss ist im Alten Brauhaus in Koblenz. Die Wanderung im Februar ist am Donnerstag, 18. Februar geplant und soll nach Ehrenbreitstein zur Weinstube Metzinger führen. Treffpunkt ist dann um 14,00 Uhr.

Die Gruppe bei einer Rast an der Uhulay auf den Rhein-Höhen-Weg
Die Gruppe bei einer Rast an der Uhulay auf den Rhein-Höhen-Weg