Spendenfreudige Kolpinger beim Kolpinggedenktag 2015

Mit einem Fasten- und Solidaritätsessen feierte die Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara jetzt den Gedenktag ihres Verbandsgründers Adolph Kolping, der am 04. Dezember vor 150 Jahren verstorben ist. Begonnen wurde mit einem feierlichen Gottesdienst. Pfarrer Thomas Barth ging in seiner Predigt sowohl auf den zweiten Advents-Sonntag als auch auf Wirken Adolph Kolpings ein und dankte der Kolpingfamilie für ihren Einsatz in der Pfarrei. Auch die Fürbitten und Meditationstexte waren auf Kolping abgestimmt. Anschließend fand im Gemeindehaus ein gemeinsames Essen mit Pellkartoffeln und Quark statt. An dem Essen nahmen mehr als 70 Personen teil, die den Betrag von 1.040,00 € spendeten. Die Spende soll für die Arbeit des Arnsteiner Paters Hermann Wendling in seiner Gemeinde in Peru und für Flüchtlinge in Lahnstein verwendet werden. Weiterhin wurden 25 liebevoll gepackte Päckchen für Kinder in Tasnad in Rumänien und 100,00 € für die Transportkosten gespendet. Im weiteren Verlauf der Feier konnte der Vorsitzende Ferdi Müller vier neue Mitglieder in die Gemeinschaft aufnehmen. Außerdem wurde Peter Steinebach für seine fünfzigjährige Mitgliedschaft und Treue zum Werk Adolph Kolpings mit Urkunde, goldener Nadel und einem Präsent geehrt. Zum Abschluss wurde das Jahresprogramm 2016 vorgestellt. Im kommenden Jahr besteht die 1876 gegründete Kolpingfamilie St. Barbara 140 Jahre. Das soll mit einigen Veranstaltungen gefeiert werden.