Kolping-Gedenktag in Köln

Auch in diesem Jahr fuhren wieder Mitglieder der Kolpingfamilien St.
Barbara, St. Martin Lahnstein, Heilig-Geist Braubach, St. Katharina
Nievern und Hl. Elsiabeth Strüth anlässlich des Kolping-Gedenktages nach
Köln. In Köln wurde zunächst die Minoriten-Kirche besucht und dort mit
dem Generalpräses des Internationalen Kolpingwerkes, Msgr. Ottmar
Dillenburg, am Grabe Adolph Kolpings eine hl. Messe gefeiert. Danach
ging es in die „Schreckenskammer “ zum gemeinsamen Mittagessen.
Anschließend bestand Gelegenheit zum Bummeln über die verschiedenen Köln
Weihnachtsmärkte. Insgesamt eine schöne Gemeinschafts-Veranstaltung der
Kolpingfamilien im Bezirk Rhein-Lahn.