Jahresabschluss-Wanderung der Wandergruppe

Die Jahresabschlusswanderung führte die Wandergruppe der Kolpingfamilie St. Barbara kurz vor Weihnachten traditionsgemäß nach Braubach. Entlang der Lahn ging es bis zum „Schmitchens-Brückelchen“ und dann zum Kurzentrum und weiter zum Spießborn. Nach einer kurzen Rast und flüssigen Stärkung begann der Abstieg nach Braubach zur 2. Stärkung im Schlierbachtal. Hier hatten die Wanderfreunde Brigitte und Edgar Redwanz eine weitere Tankstelle eingerichtet. Zum Abschluss und Abendessen ging es dann in die Gaststätte Rosenacker. Während Peter Stockhausen das Wanderjahr humoristisch Revue passieren ließ, konnte Ferdi Müller mit konkreten Zahlen punkten. Seit der ersten Wanderung im Dezember 2012 nahmen 1088 Wanderfreunde, die bisher und 670 km in 180 Stunden erwanderten, an den monatlichen Wanderungen teil. Während in den ersten beiden Jahren regelmäßig 10 bis 15 Wanderer die Wanderschuhe schnürten, waren es in den letzten beiden Jahren in der Regel 20 bis 30 Wanderer. Im abgelaufenen Jahr erwanderten im Durchschnitt 20 Wanderer in 3 Std. 11,4 km. Es war zwar ein leichter Rückgang gegenüber dem Vorjahr, der allerdings dem wetterbedingten Ausfall eines Wandertages geschuldet war. Auch im Jahr 2018 wird es wieder an jedem 3. Donnerstag im Monat „Berg auf“ heißen., Begonnen wird am 18. Januar mit einer Krippenwanderung nach Koblenz.

17 Wanderer machten bei mäßigem Wanderwetter eine Rast an Spießborn, während weitere 10 Wanderfreunde erst zur Abschlussrast in die Gaststätte Rosenacker kamen.