Fastenessen für Schulkinder in Peru

Am Erntedankfestfand das 51. Solidaritäts- und Fastenessen im Gemeindehaus statt. Wie immer gab es ein einfaches Mittagessen, bestehend aus Pellkartoffeln und Quark. Die Teilnehmer spendeten symbolisch einen Geldbetrag, der für den Anteil steht, den sie für ihr übliches Mittagessen zu Hause erspart haben. Der Reinerlös des Essens in Höhe von rund 450,00 € geht an die beiden Arnsteiner Patres Pater Hermann Wendling (Peru) und Pater Harald Adler (Philippinen) zur Verwendung bei ihren dortigen Projekten. Wenige Tage vor dem Fastenessen hatte Pater Hermann Wendling per E-Mail an den Vorsitzenden der Kolpingfamlie, Ferdi Müller, Grüße gesandt und von seiner Arbeit berichtet: „Nach anderthalb Jahren in der Pfarrei sind wir zur Ansicht gekommen, dass vor allem die Kinder und die älteren Leute Hilfe brauchen. Zu Beginn des Schuljahres im März haben wir mit Spendengeldern für etwa 400 Schulkinder in 10 ein- bis sechsklassigen Primarschulen Schulmaterial gekauft und verteilt. Seit zwei Monaten unterstützen wir einen Speisesaal für Schüler, Lehrer und ältere Leute im Dorf Paccha. Wir haben uns verpflichtet, das Mittagessen für zunächst 30 bedürftige Kinder zu bezahlen. Derzeit sind wir dabei, einen Küchenanbau zu erstellen.“ Zugleich bedankte sich Pater Wendling herzlich für die Unterstützung aus Lahnstein, die einen wichtigen Beitrag für die genannten Vorhaben bilde.

1382256000_1 1382256000_3 1382256000_2

Schreibe einen Kommentar