Pater Ernst Schmitt

Man nennt ihn "UPSch" und (quasi) jeder Pater Schmitt auf dem FahrradNiederlahnsteiner kennt ihn, obwohl er bereits vor einiger Zeit nach Münster versetzt wurde: Pater Ernst Schmitt aus dem Johanniskloster ist bekannt und beliebt, er war aktiv als Präses der Kolpingfamilie und als Seelsorger in der Pfarrei St. Barbara.

Zum Spitznamen "UPSch" kam er, weil er stets mit "Unser Pater Schmitt" liebevoll angesprochen wird. Mit seiner spontanen, herzlichen und natürlichen Art versteht er es immer wieder, in der Pfarrei die Gemeindemitglieder anzusprechen und für verschiedenste Aufgaben zu motivieren. Manchmal auch für Radtouren, denn auf dem Sattel fühlt er sich ebenso zu Hause wie hinter dem Altar.

Im sportlichen Fahrraddress führte er die Fahrradgruppe der Kolpingfamilie durch das Münsterland und die Pfarrjugend nach Bornhofen zur Marienwallfahrt. Und wer sportlich daher radelt und auch noch so aktiv ist, dem glaubt man sein Alter fast gar nicht.

Aber: Am 01. Mai 2001 wurde Pater Schmitt bereits 60 Jahre alt.

Weitere Bilder von Pater Schmitt:

Zurück

barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen > Personen >