Elsassfahrt der Frauengruppe

Alle zwei Jahre gehen die Kolping­frauen für ein Wochenende auf große Fahrt. In diesem Jahr machten sich 35 Kolpingfrauen auf zu einer Fahrt ins Elsass. Gut behütet mit dem Reisese­gen von Präses Pater Ernst Schmitt ging es zunächst nach Strasbourg. Trotz strömenden Regens konnten die Altstadt und das Mühlenviertel be­sichtigt werden. Anschließend ging es mit einem Ausflugsboot auf Ent­deckungsfahrt durch die zahlreichen Kanäle der Stadt. Der zweite Tag führ­te die Gruppe nach Freiburg. Beeindruckend waren die prächtigen, buntleuchtenden Häuser der Altstadt und das großartige Münster. Auch ein Besuch auf dem Markt mit seinen zahl­reichen Obst-, Gemüse- und Blumenständen, der seit ca. 1800 als Markt­platz genutzt wird, durfte nicht fehlen. Nach einem kurzen Zwischenstop in Colmar ging es weiter nach Rique­wihr. In der gut erhaltenen mittelalter­lichen Stadt mit ihren Festungsanlagen aus dem 13. und 14. Jahrhundert be­stand die Gelegenheit zu einer Probe des elsässischen Weines. Sonntags führte der Heimweg über die Schwarzwald-Hochstraße nach Bruchsal. Hier stand ein Besuch in dem unter Mitwirkung von Balthasar Neumann errichteten Barockschloss an. Das Schloss beherbergt eine Aus­stellung von über 200 selbstspielen­den Orgeln, Klavieren und Spieldo­sen. Nach dem Abschluss in einem Weingut bei Bingen ging es zurück nach Lahnstein.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >