Kolpingmitglieder haben gewählt

Neuwahlen und Neuaufnahmen standen bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Kolpingfamilie St. Barbara auf dem Programm. Alle Amtsinhaber wurden in geheimer Wahl bestätigt: Bernhard Kilbinger ist weiterhin 2. Vorsitzender. Als Kassiererin wurde Marion Nitzling gewählt. Weitere Vorstandsmitglieder sind Werner Lui, Wolfgang Schneiders (beide Organisation) und Dr. Christian Müller (Öffentlichkeitsarbeit). Der Vorsitzende wird turnusgemäß erst im nächsten Jahr gewählt. Bereits zuvor hatten die verschiedenen Gruppierungen der Kolpingfamilie ihre Leiter gewählt, die auch Mitglied im Vorstand der Kolpingfamilie sind. Dies sind Renate Müller (Leiterin der Frauengruppe), Ernst Wolf (Leiter der Seniorengruppe 60plus) und Gerald Schneiders (Leiter der Skatgruppe). Die Kolpingjugend wird durch Jennifer Hörl, Daniela Beisel, Michael Herold und Christine Schuh im Vorstand vertreten. Kolping-Vorsitzender Ferdi Müller freute sich, dass 65 Mitglieder zur Jahreshauptversammlung gekommen waren. In ihren Jahresberichten hatten die Vorstandsmitglieder zuvor eine positive Bilanz gezogen. Ferdi Müller erinnerte im Rahmen seines mit Fotos untermalten Rückblicks unter anderem an die Podiumsdiskussion mit den Landtagskandidaten, zu der mehr als 200 Interessierte kamen. Zudem rief er den Besuch bei der Rhein Zeitung, die Teilnahme am Kirchentag in München und die Fahrt nach Israel in Erinnerung. Mittlerweile hat die Kolpingfamilie über 200 Mitglieder. In jüngster Zeit konnte sich vor allem die Kolpingjugend über Zuwachs freuen: Neu aufgenommen wurden Luka Klima und Falk Knoche, beide 8 Jahre alt. Nicht nur die Neuaufnahmen, auch der Umstand, dass sich die Kindergruppe, die seit August 2010 existiert, etabliert hat und der monatliche Jugendstammtisch gut angenommen wird, zeigt, dass der Verband, auch in der Nachwuchsarbeit auf einem guten Weg ist. Doch damit nicht genug: Neuestes Projekt ist eine Tanzgruppe für Jugendliche ab 14 Jahren, die unter der Leitung von Jennifer Hörl ebenfalls gut gestartet ist. Auch im Jahr 2011 hat die Kolpingfamilie wieder viel vor: Die Verbindung des Verbandes zur Kirche macht der Vortrag „So geht Katholisch“ von Karl-Heinz Caspari im April 2011 deutlich. Gegenstände, Rituale und Verhaltensweisen, die uns durch das Kirchenjahr und das ganze Leben begleiten, werden erklärt. Eine Woche Wanderferien im Tannheimer Tal bieten die Kolpinger in der letzten Woche der Sommerferien an. Zur Teilnahme an den Feiern zum 20. Jubiläum der Seligsprechung Kolpings geht es im Oktober nach Rom.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >