Jahresausflug nach Oppenheim

50 Mitglieder und Freunde der Niederlahnsteiner Kolpingfamilie brachen anlässlich des Jahresausfluges nach Oppenheim auf. Erstes Ziel in der zwischen Mainz und Worms am Oberrhein gelegenen Kleinstadt war die Katharinenkirche. Das rund 800 Jahre alte Bauwerk gilt als der bedeutendste Kirchenbau der Gotik zwischen Köln und Straßburg. Berühmt ist die Kirche vor allem wegen ihrer beeindruckenden Fenster, die teilweise noch aus dem 14. Jhdt. stammen. Nach dem Rundgang durch die Kirche folgte die Besichtigung des Oppenheimer Kellerlabyrinths, eines weit verzweigten und ca. 40 km langen Systems von Kellern, Gängen und Treppen auf bis zu 5 Ebenen unter der Stadt. Die Kolpinger erfuhren, dass es im Mittelalter aufgrund der geographischen Lage der Stadt oberirdisch kaum möglich war, außerhalb der schützenden Stadtmauern Platz für die Lagerung von Waren zu schaffen. Also nutzte man denn weichen Lössuntergrund, um immer tiefere Keller zu schaffen. Nach so viel Kunst und Kultur stand der gesellige Teil bei einer gemütlichen Weinbergsrundfahrt auf dem Programm. Auf vier Gespannen, bestehend aus Traktor und Anhänger, ging es zu ausgewählten Aussichtspunkten. Bei „Weck, Woscht und Woi“ wussten die Winzer amüsante Anekdoten, historische Hintergründe und weinbauliches Fachwissen zu berichten. Abgeschlossen wurde der schöne Tag in einer typischen Oppenheimer Weingaststätte mit Weinausschank direkt vom Winzer.


Die Gruppe vor der Katharinenkirche.

Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >