Kolping-Stadtratskandidaten stellten sich vor

Die Niederlahnsteiner Kolpingfamilie St. Barbara hatte jüngst zur Vorstellung „ihrer" Stadtratskandidaten eingeladen, nämlich der Kolpingmitglieder, die sich auch für den Stadtrat der Stadt Lahnstein bewerben. Mit Klemens Breitenbach, Dr. Christian Müller und Ralf Schäfer war die CDU gleich mit drei Kandidaten am Start. Für die FBL diskutierten Dr. Michael Buch und Edi Wolf mit, die SPD war durch Werner Lui vertreten. Souverän moderiert wurde die Veranstaltung von Willi Willig (Rhein-Zeitung). Die wesentlichen aktuellen Fragen der Stadtpolitik wurden angesprochen und (zum Teil auch kontrovers) diskutiert. Dazu gehörten die Schulpolitik, der Umzug der Feuerwache Nord und die damit einhergehende Neugestaltung des Marktplatzes. Aber auch die Freilegung des alten Rathauses, die Pläne hinsichtlich eines Parkhauses am Bahnhof Oberlahnstein und die finanzielle Situation der Stadt Lahnstein wurden thematisiert. Die ca. 50 Zuhörer nutzten im Verlauf der Veranstaltung immer wieder die Möglichkeit, den Kandidaten Zwischenfragen zu diesen und anderen Themen stellen. Peter Ring stellte als Vertreter der Stadtverwaltung kurz die Möglichkeiten des Wahlrechtes dar. Beeindruckt waren die Anwesenden von der Möglichkeit, auf der Homepage der Stadt Lahnstein einen Online-Stimmzettel auszufüllen, mit dem zwar keine gültige Stimmabgabe möglich ist, der jedoch „zum Üben“ zeigt, wie sich die Vergabe von Listenkreuzen und Einzelstimmen auswirkt. Kolping-Vorsitzender Ferdi Müller bedankte sich im Anschluss bei den Teilnehmer für die faire Diskussion. Moderator Willi Willig lobte die Idee der Kolpingfamilie, Politik und die Positionen der Ratsparteien in dieser Form anschaulich zu machen.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >