Kolpinggedenktag 2008

Mehr als 60 Mitglieder und Freunde der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara konnte der Vorsitzende Ferdi Müller beim diesjährigen Kolpinggedenktag im Gemeindehaus begrüßen. Kolpingfamilien auf der ganzen Welt gedenken am Todestag Adolph Kolpings im Dezember feierlich ihres Gründers. Außerdem werden Ehrungen und Neuaufnahmen vorgenommen. In Niederlahnstein wurden mit Trude Best, Jürgen und Brigitta Dombach gleich drei neue Mitglieder in der zweiten Jahreshälfte aufgenommen. Bernhard Kilbinger, der stellvertretende Vorsitzende der Kolpingfamilie, stellte das umfangreiches Jahresprogramm vor. Mehr als einhundert Programmpunkte umfasst das 16seitige Papier, die regelmäßigen Gruppenstunden der Kolpingjugend nicht eingerechnet. Dr. Christian Müller berichtete über seinen Aufenthalt in Israel im Oktober dieses Jahres. Gemeinsam mit den Kolpingmitgliedern Andreas Kratz und Carsten Wolf hatte er die Gelegenheit zum Besuch des Caritas Baby Hospitals im Bethlehem genutzt und dort 1.250,00 € Spendengeld im Auftrag der Kolpingfamilie übergeben. Der Aufenthalt im Heiligen Land inspirierte auch zu einem Programmvorschlag: In den Herbstferien 2010 möchte die Kolpingfamilie eine zweiwöchige Fahrt nach Israel anbieten. Im Jahr 2009 geht es jedoch zunächst einmal vom 20. bis 24. Mai nach Berlin. Zwei weitere Höhepunkte im Jahresprogramm: Am 13. Mai werden sich erneut die Kandidaten für die Wahl des Lahnsteiner Stadtrates, die Mitglied der Kolpingfamilie sind, der Öffentlichkeit stellen und Reden und Antwort stehen. Drei Monate später, am 26. August 2008, werden die in diesem Wahlkreis bei der Bundestagswahl kandidierenden Politiker sich und ihre Ziele vorstellen.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >