Unfall und dann?

Rechtsanwalt Christian Müller und der KFZ-Sachverständige Peter Beisel informierten auf Einladung der Niederlahnsteiner Kolpingfamilie im Gemeindehaus darüber, was nach einem Unfall zu tun ist, welche Ansprüche bestehen und wie diese effektiv durchgesetzt werden können. Die Referenten stellten die einzelnen Schritte Anhalten, Sichern der Unfallstelle, Hilfe leisten, Personalien austauschen, Polizei anfordern, Beweismittel sichern und Versicherung informieren im Einzelnen dar. Christian Müller legte anhand der höchstrichterlichen Rechtssprechung ausführlich dar, welche Personen- und Sachschäden ersatzfähig sind. Peter Beisel machte mit Hilfe zahlreicher Beispiele deutlich, weshalb eine sorgfältige Beweissicherung unmittelbar nach dem Unfall geeignet ist, der Beweislast in einem nachfolgenden Schadensersatzprozess Rechnung zu tragen.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >