Solidaritäts- und Fastenessen

Rund 60 Personen haben wieder am vergangenen Sonntag nach der Hl. Messe am Fasten- und Solidaritätsessen der Kolpingfamilie St. Barbara teilgenommen. Traditionell gab es ein einfaches Mittagessen, bestehend aus Pellkartoffeln und Quark. Wie in den vergangenen Jahren spendeten die Teilnehmer symbolisch einen Geldbetrag, der für den Anteil steht, den sie für ihr übliches Mittagessen zu Hause ersparten. Auf diese Weise kamen bei bisher 43 Fasten- und Solidaritätsessen insgesamt mehr als 30.000 € zusammen, womit zahlreiche soziale Projekte in aller Welt unterstützt wurden. Diesmal wird der Erlös in Höhe von 670 € zur Hälfte für die Ausbildung Jugendlicher in Brasilien verwendet. Mit der anderen Hälfte wird das Caritas-Baby-Hospital in Bethlehem unterstützt, welches seit Jahren von der Niederlahnsteiner Kolpingfamilie gefördert wird. Vor dem Essen hatte Dr. Christian Müller anhand von Bildern und einem kurzen Film über die Arbeit der Ärzte, Krankenschwestern und Pfleger im Caritas-Baby-Hospital berichtet. Wenn in den Herbstferien eine Gruppe der Kolpingfamilie nach Israel aufbricht, steht auch ein Besuch im Caritas-Baby-Hospital auf dem Programm. Dann werden die Teilnehmer die gesammelten Spendengelder persönlich übergeben und sich vor Ort davon überzeugen können, dass diese wirklich ihrer Bestimmung zukommen und gut angelegt sind. Ein herzliches Dankeschön an alle Spender.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >