Ferdi Müller eindrucksvoll wiedergewählt

Es ist schon ein außergewöhnliches Zeichen der Zufriedenheit, das die Mitglieder der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara anlässlich der Jahreshauptversammlung setzten: In geheimer Wahl stimmten 74 Mitglieder dafür, dass Ferdi Müller die Gemeinschaft weitere drei Jahre als erster Vorsitzender leitet, Gegenstimmen gab es keine. Die Tradition der Ausnahmeergebnisse setzt sich damit fort: Auch bei den vorangegangenen sechs Vorsitzendenwahlen wurde Ferdi Müller jeweils in geheimer Wahl ohne Gegenstimme gewählt. Bernhard Kilbinger, der stellvertretende Vorsitzende, dankte dem Wiedergewählten und betonte, dieser könne sehr gut auf Menschen eingehen, sei Ideengeber und verstehe es, zu motivieren. Der so gelobte alte und neue Vorsitzende zeigte sich sehr erfreut über das Ergebnis. Er verwies jedoch darauf, dass der Erfolg der Kolpingfamilie nicht Verdienst eines Einzelnen sei, sondern Resultat der Bemühungen zahlreicher engagierter Mitstreiter im Vorstand und darüber hinaus.
Für langjähriges und herausragendes Engagement wurde Werner Arenz mit dem silbernen Ehrenzeichen des Diözesanverbandes Limburg ausgezeichnet. Die Ehrung nahm der Diözesanvorsitzende Wolfgang Aumüller vor. Arenz war in der Vergangenheit wiederholt Vorsitzender der Kolpingfamilie und prägte diese in besondere Weise. Zuletzt hatte er Verantwortung für die Seniorengruppe übernommen. Für 25jährige Mitgliedschaft wurden Hans-Wilhelm Bach, Hannelore Hartmann, Sonja Köhler und Clemens Weißenberger geehrt, für 40jährige Helmut Landsrath. Ihr 50jähriges, goldenes Jubiläum durften Norbert Nikolai und Theo Mössler feiern.
Im Anschluss konnte der neue und alte Vorsitzende in seinem Jahresbericht eine positive Bilanz für das vergangene Jahr ziehen: Die Fahrten in den Spreewald, der Jahresauflug nach Düsseldorf und die Vorstands-Klausurtagung waren noch in guter Erinnerung. Die Kolpingfamilie war auch 2008 wieder vielfältig sozial engagiert: So wurden zwei Kleidersammlungen durchgeführt und konnte die Arbeit des Caritas-Baby-Hospitals in Bethlehem mit weiteren 1.250 € unterstützt werden. Für die anwesenden Mitglieder war der Jahresbericht kurzweilig: Parallel zur Rede wurden mit Hilfe eines Beamers Fotos der wichtigsten Ereignisse im Großformat gezeigt. Ernst Wolf (Männer 60plus), Renate Müller (Frauengruppe) und Gerald Schneiders (Skatgruppe) wussten aus ihren Geschäftsbereichen ebenfalls positives zu berichten. Auf eine erfreuliche Kassenlage konnte Kassiererin Marion Nitzling verweisen. Über die Arbeit der Kolpingjugend im letzten Jahr berichteten Annika Busch und Daniela Hickl. Auch im Jahr 2009 hat die Kolpingfamilie wieder viel vor. Unter anderem steht im Mai eine Fahrt nach Berlin auf dem Programm und werden jeweils eine Podiumsdiskussion zur Stadtrats- und Bundestagswahl durchgeführt.


Ferdi Müller, Sonja Köhler, Hans-Wilhelm Bach, Norbert Nikolai, Wolfgang Aumüller Ferdi Müller, Werner Arenz, Wolfgang Aumüller Werner Arenz und Wolfgang Aumüller 81 Mitglieder und Freunde waren anwesend. Ehrung der Jubilare.

Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >