Kolpingfrauen unterwegs in Brandenburg

Eine viertägige Reise in den Spreewald und nach Cottbus unternahm jetzt die Frauengruppe der Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara. Nach der Anreise am ersten Tag konnten der Nachmittag und Abend noch genutzt werden, um die Altstadt von Cottbus zu erkunden. Am zweiten Tag stand eine Fahrt in den Spreewald auf dem Programm. Von Lübbenau aus ging es mit Stocherkähnen auf den Spreewaldkanälen durch die einzigartige Landschaft des Hochwaldes zum Spreewalddorf Lehde. Nach der Mittagsrast in einer originellen ortstypischen Gaststätte erfolgte die Rückfahrt nach Lübbenau. Der nächste Tag begann mit einer Rundfahrt durch die idyllische Landschaft der Lausitz und führte nach Bautzen. Hier lernten die Kolpingfrauen im Rahmen eines geführten Stadtrundganges das barocke Rathaus, die Michaelskirche, den Petridom, die Friedensbrücke und andere Sehenswürdigkeiten kennen. In Bautzen wurde auch ein sorbisches Mittagsessen bei einer Wirtin in sorbischer Tracht eingenommen. Am Abend saßen die 28 Kolpingfrauen noch gemütlich beisammen, bevor sich am nächsten Tag die Heimreise anschloss. In Lahnstein angekommen, dankten die Kolpingfrauen der Leiterin der Frauengruppe Renate Müller, die die Fahrt gemeinsam mit Lorenz Schlösser geplant und ausgearbeitet hatte, für die gelungene Fahrt und die schönen vier Tage.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >