Hüttenwanderung Stubaital

Seit 10 Jahren bietet die Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara eine Hüttenwanderung für Männer an. Die 7. Tour führte die Gruppe um Wanderführer Wilfried Schrupp in diesen Tagen über die Stubaier Alpen. Ausgehend von Neustift waren für die Tour fünf Tage von der Starkenburger Hütte (2237 m) bis zur Innsbrucker Hütte (2396 m) eingeplant. Schon am ersten Morgen war die Überraschung groß, 50 cm Neuschnee waren in der Nacht gefallen. Dennoch machten sich die Männer auf, um über den Höhenweg die Franz-Senn-Hütte (2149 m) zu erreichen. Nach zweieinhalb Stunden musste der Versuch abgebrochen werden, da weder ein Weg noch eine Wegmarkierung erkennbar waren. Eine Entscheidung, die sich später als richtig erwies, denn noch am gleichen Tag erfror der Koch der Starkenburger Hütte im Schneesturm. Die genauen Umstände werden zur Zeit noch von der Staatsanwaltschaft Innsbruck untersucht.
So begab man sich am nächsten Tag wieder ins Tal nach Neustift und steuerte von dort aus das nächste Ziel, die Franz-Senn-Hütte an. Auch die weiteren Tages-Etappen (Sulzenau Hütte 2196 m, Nürnberger Hütte 2297 m und Neue Regensburger Hütte 2286 m) konnten jeweils nur nach einem Abstieg ins Tal und einem erneuten Aufstieg erreicht werden. So mussten die Gruppe insgesamt 8.200 Höhenmeter bewältigen. Dennoch war auch die siebte Hüttentour ein schönes Erlebnis bei guter Kameradschaft. So war es am letzten Abend klar, dass die nächste Hüttenwanderung in zwei Jahren stattfinden soll, hoffentlich bei besserem Wetter und vielleicht wieder im Stubaital.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >