Kolpinggedenktag und Fasten- und Solidaritätsessen

Zweimal im Jahr, in der Fasten- und Adventszeit, lädt die Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara ihre Mitglieder und Freunde seit 1989 zu einem einfachen
Fasten- und Solidaritätsessen mit Pellkartoffeln und Quark ein. Zuletzt nahmen rund 70 Personen teil, die 722,00 EUR spendeten. Insgesamt wurden damit bisher 25.300,00 EUR gespendet. Die Spenden kamen diesmal dem Haus Horizont in Lahnstein (100,00 EUR), dem Caritas Baby Hospitlal in Behlehem (422,00 EUR) und der Ausbildungbildung Jugendlicher in Parana/Brasilien (200,00 EUR) zu gute. Hier freute sich der Vorsitzende Ferdi Müller besonders, dass er diesen Betrag der
Koordinatorin des Kolpingverbandes Parana, Paula da Silva, persönlich übergeben konnte. Sie war vom Bistum Limburg im Rahmen der Adveniateröffnung im Limburger Dom eingeladen worden und hatte hier mehrere Kolpingfamilien in der Diözese besucht. Eindrucksvoll schilderte sie die Arbeit und das Wirken des Kolpingwerkes in Brasilien und stellte die aktuellen sozialen Projekte der Partnerschaftsarbeit vor.
Auch die Aktion "Weihnachtspäcken im Schuhkarton", an der sich insbesondere auch die Kindergruppen der Kolpingfamilie beteiligten, verlief erfolgreich. Mehr als 100 Päckchen konnten die Leiterinnen der Kindergruppen, Daniela Hickl, Annika Busch und Jennifer Hörl, dem Vorsitzenden der Kolping-Solidaritätsgemeinschaft "Menschen in Not" Karl-Heinz Otto übergeben. Die Päckchen sind noch vor Weihnachten gut in Tasnad/Rumänien angekommen und wurden dort an bedürftige Kinder und Erwachsene verteilt.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >