Fastnachtsmuseum Oberlahnstein

Unter der sachkundigen Führung von Eva Bonn nebst ihren Assistenten vom CCO, besuchten Mitglieder der Kolpingfamilie St. Barbara das im Martinschloss eingerichtete Fastnachtsmuseum. Bevor es jedoch ins Museum ging, wurde den Kolpingern die wunderschöne „Altstadt“ der HEINZE nahe gebracht.
Eva Bonn tat dies auf unnachahmliche Art; mit Witz und Sachkenntnis gewürzt mit zahlreichen Pointen, die HEINZE und BAARE gleichermaßen betrafen. Die wunderschön restaurierten Fachwerkhäuser sind eine Augenweide. Das Fastnachtsmuseum spiegelt Generationen Lahnsteiner Fastnachtstreiben wieder. „Baare on Heinz, an Faßnacht, do sen se eins“, dieser berühmte Ausspruch des legendären Jupp Bodenstein, wird einem in Fastnachtsmuseum bewusst. Neben unzähligen Bilddokumenten, auf denen Lahnsteiner Besucher immer jemanden wiedererkennen, sind es die wunderschönen Uniformen und Kostüme, auch von bekannten Mainzer und Kölner Karnevalsvereinen, die faszinieren.
Die ausgestellten Karnevalsorden trieben jedem echten Karnevalisten den Freudenschweiß auf die Stirn. Die Kolpinger entdeckten natürlich unter den vielen Orden einen besonderen: Den Orden von 1966 des KKC = KolpingKarnevalClub St. Barbara.
Hier wurde von den Verantwortlichen unter Federführung von Eva Bonn mit sehr viel Liebe und Einsatz ein einzigartiges Kleinod geschaffen, das nicht nur Karnevalisten sondern jeden geschichts bewussten Lahnsteiner Bürger interessieren sollte. Die Kolpinger waren begeistert und versprachen wiederzukommen. Eine Flasche Kolping-Sekt war das sichtbare Zeichen des Dankes an Eva Bonn.
Alle Teilnehmer trafen sich anschließend im „Rebstock“ zum lustigen und herzlichen Ausklang.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >