Vortrag über Australien

"Australien - Land und Leute, Tiere, Pflanzen, Meer und mehr" unter diesem Motto hatte die Familie Caspari/Hümmerich zu einem Diavortrag in das Gemeindehaus eingeladen. Mehr als 50 Besucher erlebten einen faszinierenden Reisebericht aus dem sechsgrößten Land der Erde. Australien ist zwar 21,5 mal so groß wie Deutschland, aber mit knapp 19 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. 22% der Bevölkerung wurde nicht in Australien geboren. Claudia Hümmerich stellte Lebensweise und Selbstverständnis der Aborigines vor. Die Ureinwohner verstehen sich als Bestandteil der Natur. Durch die Zivilisation wird ihre Welt nach und nach zerstört. Die Aborigines fühlen sich physisch und geistig entwurzelt. Karl-Heinz Caspari berichtete von der School of the Air in Alice Springs (Zentrum Australiens). Im dünn besiedelten "Outback" kann bei einem Schulweg von bis zu 1.000 Kilometern Unterricht nur über Funk und das Internet geleistet werden. Die Schule versorgt mit dem Fernunterricht rund 140 Schüler, die in einem Gebiet von der vierfachen Fläche Deutschlands leben. Faszinierend war auch ein Blick auf die Tier- und Pflanzenwelt. Mehr als 50 verschiedene Arten Kängurus leben in Australien. In Europa seltene und begehrte Vogelarten wie Papageien fliegen wie hierzulande die Spatzen über die Dächer. Bernhard Kilbinger, der stellv. Vorsitzende der Kolpingfamilie, dankte der Familie Caspari/Hümmerich. Ihr Familienreisebericht sei ein fester Bestandteil des Jahresprogramms. Der Dia-Vortrag sei ebenso spannend wie lebendig gewesen und habe einen umfassenden Einblick in das Land "down under" ermöglicht.


Zurück

| Personen | 1995 | 1996 | 1997 | 1998 | 1999 | 2000 | 2001 | 2002 | 2003 | 2004 | 2005 | 2006 | 2007 | 2008 | 2009 | 2010 | 2011 | 2012 | 2013 | 2014 | 2015 | 2016 | 2017 |
barrierefreie Version |
| Impressum
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen >