Fahrt nach Paris (13.-14. November 1999)

Paris erkundeten jetzt zwei Tage lang 40 Mitglieder und Freunde der Kolpingjugend und Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara. Überraschend war besonders die Vielfalt der Stadt: Beeindruckende historische Anlagen wie Notre Dame, Eifelturm, Invalidendom, Arc de Triumphe und die Tuillerien zeugen vom traditionellen Reichtum der "Grande Nation". Zukunftsweisende Akzente setzen imposante Neubauten wie die Opera de la Bastille und die Glaspyramiden des Louvre.
Die Gruppe wohnte ganz in der Nähe von La Défense. Dieser 305.000 schwere, mit weißem Carrara-Mamor verkleidete neue Wolkenkratzer in Form eines Triumphbogens hat sich in kürzester Zeit zum modernen Wahrzeichen von Paris gemausert. Faszinierend ist neben den Kulturdenkmälern die einzigartige Atmosphäre aus Kunst, Kultur und Nachtleben.
Abends erlebte die Gruppe das festlich beleuchtete Paris im Rahmen einer Bootsfahrt auf der Seine. Sonntags stand ein Besuch des Künstlerviertels auf dem Montmartre mit Sacrè Coeur auf dem Programm. Die Kirche wurde von den Katholiken nach der Niederlage der Franzosen gegen die Preußen 1871 als Symbol der Besinnung und der Hoffnung erbaut. Anschließend ging es über Reims und Verdun zurück nach Lahnstein. Mit dabei war auch Bärbel Drumm mit Tochter Katharina, die beim Pfarrfest 1999 bei einem Gewinnspiel die Fahrt nach Paris gewonnen hatten.

Unsere Kolpingfamilie bei der Parisfahrt im November 1999

Zurück

drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen > 1999 >