bei der Siegerehrung

Waldralley (Juni 1998)

Eine Waldrallye führten die Kindergruppen der Kolpingjugend Lahnstein St. Barbara und St. Martin mit Oberforstrat Leo Cremer durch. Zehn Stationen mussten die Kinder entlang eines Waldweges in der Gemarkung Braubach bewältigen. Dabei standen kleine sportliche Aufgaben ebenso auf dem Programm wie Schätz- oder Wissensfragen. So musste die Temperatur eines Baches mit der Hand erfühlt werden, und beim Tannenzapfen-Zielwurf galt es eine ruhige Hand zu bewahren. Ziel der Rallye war die Staatswaldhütte. Im Rahmen einer Siegerehrung erhielten die Teilnehmer kleine Preise und Urkunden. Anschließend hatten Kinder und Eltern Gelegenheit, sich zu stärken. Als kleines "Schmankerl" zeigte Oberforstrat Cremer den Kindern zwei junge Waldkäuze. Eine Rarität, denn seit fünf Jahren haben im gesamten Rhein-Lahm-Kreis keine Waldkäuze mehr in einem Eulenkasten gebrütet.
eine der Stationen
eine der Stationen

Zurück

drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen > 1998 >