Kolpinggedenktag (06. Dezember 1998)

Der Kolpinggedenktag wurde von der KF St. Barbara am 06.12.1998 mit zwei "Großveranstaltungen" begangen.
Zunächst fand mittags das 21. Solidaritätsessen statt. Fast 100 Personen aus der Pfarrei nahmen daran teil und spendeten 1800,00 DM. Der Erlös dieses Essens ist je zur Hälfte für die Ausbildung Jugendlicher im Assis (Brasilien) und für das Projekt "Villa Cabello" von Padre Juan Märkiviecz in Argentiniern bestimmt. Bereits 27.000,00 DM (13804,88 €) wurden bei den bisherigen 21 Solidaritätsessen gespendet, die für soziale Zwecke verwendet wurden.
Im Mittelpunkt des Kolpinggedenktages standen aber die Verabschiedung des bisherigen Präses, Pfarrer Wilfried Bandel, und seine Ernennung zum Ehrenpräses der KF St. Barbara. Die hl. Messe am Abend, an der Bannerdelegationen der KF Oberlahnstein und Nievern teilnahmen, wurde von Diözesanpräses Rainer Sarholz in Konzelebration mit Pfarrer Bandel, Pater Kurt Rothers, Dekan Pater Ralf Birkenheier und Bezirkspräses Lothar Streitenberger gehalten.
Rainer Sarholz verlieh Pfarrer Bandel die Urkunde zum Ehrenpräses für seine Verdienste für die KF. Musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von den "Kirchenmäusen" und dem Bassisten Peter Steinebach.
Zur anschließenden Feier im Gemeindehaus hatten sich ca. 120 Personen Personen eingefunden. Der 1. Vorsitzende Ferdi Müller begründete nochmals, warum die KF Pfarrer Bandel zum Ehrenpräses ernannt habe. 14 Jahre habe er sich für sie engagiert. Bei zahlreichen Reisen, Wanderungen und Fahrten war er mit dabei, bei vielen Meditationen und Gesprächsabenden war er geistlicher Wegbegleiter. Er habe immer ein offenes Ohr für die Belange der Kolping gehabt.
Bandel dankte für die Urkunde. Es seien gute 14 Jahre gewesen, in denen er selbst als Präses zusammen mit zahlreichen Aktiven einiges im Leben der Gemeinschaft mitgestalten konnte. Jahre, getragen von gegenseitigem Vertrauen und gegenseitiger Verbundenheit. Er sei immer gerne Mitglied der Kolpingfamilie gewesen, und dies wolle er - auch ohne spezielle Funktion - in Zukunft bleiben.
Zum kommissarischen Präses wurde Pater Kurt Rothers, Seelsorger der Pfarrei St. Barbara, ernannt. Erfreulich war auch, dass an diesem Tag wieder zahlreiche neue Mitglieder aufgenommen werden konnten. Insgesamt traten 1998 16 Personen der KF bei, so dass ihr nunmehr 189 Mitglieder angehören.
Die Senioren: immer dabei
Die Senioren: immer dabei

Zurück

drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen > 1998 >