Vortrag: Kolpingfamilie Lahnstein St. Barbara
- gestern und heute (11. Oktober 1996)

Zwei Jahre lang recherchierten Franz Merfeld und Norbert Reuter über die Geschichte der KF St. Barbara. Aus Zeitungsberichten, Protokollen und Fotografien, die die Mitglieder der KF zur Verfügung stellten, haben sie eine fast lückenlose Chronik der KF St. Barbara von 1876 bis heute zusammengetragen. Ihre Ergebnisse haben sie in zwei Lichtbildervorträgen den Mitgliedern und der Öffentlichkeit vorgestellt: Im ersten Vortrag im März haben sie über die Zeit von der Gründung bis zum 2. Weltkrieg berichtet, im zweiten Vortrag über die Zeit von 1945 bis heute. Zu diesem Vortrag konnte der erste Vorsitzende Ferdi Müller am Freitag, 11.10.1996, etwa 50 Besucher im Gemeindehaus St. Barbara begrüßen.
Für die meist älteren Mitglieder war es unterhaltsam und zum Teil spannend, mit Bildern und Ereignissen aus der Zeit als Jugendliche oder junge Erwachsene der letzten 50 Jahre konfrontiert zu werden. Gerne erinnerten sie sich an Veranstaltungen im kath. Vereinshaus in der Emser Straße, das bis 1971 Mittelpunkt der KF gewesen war. Zahlreiche Bilder von Fastnachtsveranstaltungen und Theateraufführungen ließen bei den Besuchern die Vergangenheit gegenwärtig werden und sorgten für lebhafte Diskussionen.
Auch an die Jubiläumsfeiern der KF, das 75- und 100jährige Jubiläum und den Mittelrheinischen Kolpingtag 1964 mit jeweils großen Umzügen durch Niederlahnstein konnten sich zahlreiche Besucher erinnern.
Auch die programmatischen Schwerpunkte und ihre Entwicklung in den letzten 50 Jahren beleuchteten Franz Merfeld und Norbert Reuter. Während in den 50er und 60er Jahren die Fastnachtsveranstaltungen, Theateraufführungen und die Ausrichtung der Kirmes im Mittelpunkt der Vereinstätigkeit standen, sind es heute Reisen, Familienwanderferien, gesellige Veranstaltungen und die regelmäßigen Treffen der einzelnen Gruppen (Skat, Frauen, Senioren, junge Erwachsene, Familie).
Noch einen gravierenden Unterschied brachten die Bilder von gestern und heute zum Vorschein: Auf Gruppenfotos von früher sind nur Männer zu sehen; heute repräsentieren Kinder, Jugendliche und Frauen (die erste Frau wurde 1973 in die KF St. Barbara aufgenommen) und natürlich Männer die Kolpingfamilie.
Ferdi Müller dankte den beiden Hobby-Forschern Franz Merfeld und Norbert Reuter für ihren Vortrag, den sie mit viel Fleiß und großem Idealismus zusammengestellt haben. Ihnen sei es wieder einmal gelungen, den Zuhörern Geschichte anschaulich, unterhaltsam und lehrreich nahe zu bringen.
Beim 100jährigen Jubiläum der Kolpingfamilie
Beim 100jährigen Jubiläum der Kolpingfamilie

Zurück
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen > 1996 >