Jahresausflug (02. Juni 1996)

Höhepunkt der bisherigen Veranstaltungen zum 120jährigen Jubiläum der KF St. Barbara war der Jahresausflug am 02.06. nach Kerpen und Köln. 75 Erwachsene, Jugendliche, Kinder wollten die Busreise miterleben, die die Verantwortlichen unter das Motto "Auf den Spuren Adolph Kolpings" gestellt hatten.
Erste Station war Kerpen, der Geburtsort Kolpings. Im sogenannten Geburtshaus wurde das Kolping-Museum besichtigt. Es enthält Das Grab von Adolph Kolping in der MinoritenkircheMöbel, Urkunden, Schriften und andere Erinnerungsstücke Kolpings, die einen kleinen Einblick in das Leben und Wirken des Gesellenvaters vermitteln sollen.
Nächstes Ziel war Köln. Hier besuchte Kolping das Gymnasium, wurde zum Priester geweiht und war später als Domvikar und Präses tätig. Die Teilnehmer besichtigten den Dom, machten Station im Kolpinghaus International und erhielten während einer Stadtrundfahrt interessante Informationen.
Würdevoller Abschluss bildete ein Gottesdienst in der Minoritenkirche, in der Kolping zum Priester geweiht wurde, an deren Restauration er maßgeblich beteiligt war, deren Rektor er war und in der er seine letzte Ruhestätte fand. Zelebriert wurde die hl. Messe von Generalpräses Heinrich Festing und Präses Wilfried Bandel, musikalische Begleitung hatten die "Kirchenmäuse" übernommen.
Der "Jubiläums"-Ausflug hatte entsprechend dem Motto "Auf den Spuren Adolph Kolpings" eine besondere Zielsetzung: Erinnerung und Gedenken an den Gründer der Kolpingfamilien. Dank der vorbildlichen Vorbereitung und Organisation durch Werner Lui und Ferdi Müller kann die Zielsetzung als voll gelungen bezeichnet wer den, dieser Ausflug wird den Teilnehmern noch lange in gut er Erinnerung bleiben.

Zurück
drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen > 1996 >