Gute Botschaft: "Covenant Players"
spielten (29. September 1996)

Auf Einladung der Kolpingjugend Lahnstein St. Barbara gastierte jetzt die Theatergruppe Covenant Players im Gemeindehaus. Die Covenant Players sind ein internationales Glaubenswerk. Es gibt weltweit 110 vollzeitliche Teams, die ihre Vorführung individuell auf den Adressaten aus einem Repertoire von nahezu 3000 modernen christlichen Theaterstücken auswählen. Beeindruckend war besonders das Stück "Transit Gloria". Es handelt von einem Mann, der an der Himmelspforte über seinen Glauben befragt wird. Nach der Frage "Glauben Sie an ...?" folgt aber immer ein "Warum?". Der Mann stellt fest, dass er zwar alles geglaubt hat, aber nie die Glaubensinhalte hinterfragt und vorgelebt hat. Das Stück endet damit, dass dem Mann der Weg zur Himmelspforte verschlossen bleibt.

Der Zuschauer wird aufgerüttelt und erkennt, dass Glauben Wissen und Praxis ist. Die Worte "Ich glaube!" müssen mit einem entsprechenden Lebenswandel übereinstimmen. Bemerkenswert ist, dass das Ziel der Covenant Players nicht Erheiterung der Zuschauer durch unsachliche Kritik am Lehramt ist, sondern das Auf- und Wachrütteln der Zuhörer und Betrachter. Denn diese identifizieren sich mit den in den Theaterstücken dargestellten Personen. Die Stücke, die oftmals auch vordergründig lustig erscheinen, haben alle einen konkreten, ernsten Hintergrund. Neben dem Inhalt der Stücke trug sicherlich auch die ausgezeichnete Darstellung dazu bei, dass die christliche Botschaft der Covenant Players noch lange die 60 Zuschauer zum Nachdenken anregen wird.

Das Team der Covenant-Players
Das Team der Covenant-Players


Zurück

drucken
kolping-lahnstein.de > Fotos/Aktionen > 1996 >